Filmstart: 01.10.2021

Ein Film über Freundschaft und das Ringen mit dem Erwachsenwerden.

Regie: Hannes Starz

Mit: Valerie Pachner, Voodoo Jürgens, Tinka Fürst, Max Bogner

Anna, Niko, Ilias und Jools liebäugeln mit der Wiener Underground Musikszene. Sie mögen den Do-It-Yourself-Stil und versuchen mit der Band „Black Candy“ etwas zu schaffen, obwohl sie ihre Instrumente gar nicht richtig spielen können. Sie wissen, wie es sich anfühlt, wenn man sich mit fast Dreißig noch ein Skateboard kauft und die Nächte am Wiener Gürtel durchmacht. Doch seit ein Rollstuhl wie ein Fremdkörper in ihrem Leben steht, hat sich etwas verändert. Eigentlich hat es sich schon viel früher verändert. Vor allem Anna fällt es schwer, mit der Gewissheit zu leben, dass selbst eine Fugazi-Platte nach dem x-ten Durchlauf nicht mehr dieselbe Kraft hat wie beim ersten Hören. Dass die Nadel des Plattenspielers in eine Endlosrille gesprungen ist, in der sie als Person steckt. „Wenn das die Realität ist, dann will ich die nicht.“ Die vier Freund*innen versuchen die Veränderung zu ignorieren, spielen sich selbst etwas vor und wollen nicht wahrhaben, dass ihre Eltern kein Kleingeld mehr für das Karussell haben, und dass es an der Zeit ist, eine Münze aus der eigenen Tasche zu ziehen.
Die Geschichte eines harschen Coming-of-Age mit Voodoo Jürgens sowie Auftritten von Alicia Edelweiss, Bulbul und anderen.

///

ANNA is a young woman who loves music, drugs and her friends. She’s struggling against the need of becoming a grown-up and tries everything to avoid reality – until a sudden accident disturbs her familiar routine.

A film about friendship, the love for music and saying goodbye.

.

Regie: Hannes Starz / Drehbuch: Hannes Starz / Kamera: Marianne Andrea Borowiec / Schnitt: Hannes Starz / Musik: Manfred Engelmayer / Ton: Hubert Haslacher / Kostüm: Mave Venturim / Produktion: Kranzelbinder Gabriele Production / Produzent*innen: Gabriele Kranzlbinder, Barbara Pichler, Hannes Starz / Mit: Valerie Pachner, Voodoo Jürgens, Tinka Fürst, Max Bogner, Alicia Edelweiss, Rica Holer, Karin Weiss . . .

Österreich 2021 / 92 Minuten

Likes: 0

Viewed:

source

By mike

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *